Corolle Calin Yang im Vergleich der Stiftung Warentest

Eine Babypuppe mit asiatischem Aussehen. Somit wenig verwunderlich, dass diese in China produziert wurde. Doch das recht süße Optische kann leider nicht darüber hinwegtäuschen, dass Stiftung Warentest einige kritische Funde feststellen konnte. So war die Babypuppe mit PAK belastet und wies zudem einen deutlichen Schadstoffanteil an Nonylphenol auf. Obwohl es sich um eine in China produzierte Puppe handelt, ist der Preis doch überraschend hoch. Es sind übrigens auch andere Typen derselben Puppenart käuflich zu erwerben. Ob bei diesen die Schadstoffbelastung jedoch besser aussieht, können wir aufgrund mangelnder Nachweise jedoch nicht sagen.

Schadstoffe: Stark belastet (2 Totenköpfe)

Das war den Rezensenten bem Corolle Calin Yang wichtig

  • k. A.

Vorschaubild
COROLLE H3518 - Calin Yang
Modell
Corolle Calin Yang
Vorhandene Prüfsiegel
Keine
Produziert in
China
Empfohlenes Alter
k. A.
Verwendete Materialien
k. A.
Preis
Preis nicht verfügbar
Unsere Preiseinschätzung (max. 5)
k. A.
Vorschaubild
COROLLE H3518 - Calin Yang
Modell
Corolle Calin Yang
Vorhandene Prüfsiegel
Keine
Produziert in
China
Empfohlenes Alter
k. A.
Verwendete Materialien
k. A.
Preis
Preis nicht verfügbar
Unsere Preiseinschätzung (max. 5)
k. A.

5/5 - (1 vote)