Handhaartrockner im Vergleich der Stiftung Warentest

Es gibt keinen schnelleren und angenehmeren Weg seine Haare zu trocknen, als einen gemütlichen Handhaartrockner. Diese unterscheidet man zwischen Handhaartrockner ohne Ionenfunktion und Handhaartrockner mit Ionenfunktion. Letztere gehören einer neuartigen Technologie an und sind zum Zähmen von elektrisiertem Haar konzipiert. Da es sehr viele unterschiedliche Handhaartrockner gibt, kann man natürlich schnell den Überblick verlieren. Hier hilft nur ein Handhaartrockner Test. Wir haben Ihnen einige schöne Modelle rausgesucht, die von der Stiftung Warentest auf Herz und Nieren getestet wurden. Möglicherweise ist auch etwas Passendes für Sie dabei. Wir finden vor allem den Drittplatzierten interessant. Dieser ist (für das was man geboten bekommt) überraschend preiswert.

parallax background

Kriterien und Gewichtung beim Handhaartrockner Test

Die Stiftung Warentest hat sich bei ihrer Bewertung auf fünf Kriterien festgelegt. Diese wurden unterschiedlich gewichtet. Mit 30% ist das Frisierergebnis das bedeutendste Kriterium. Selbst Funktion und Handhabung, die beide auf jeweils 25% kommen, können hier nicht mithalten. Natürlich spielt auch die Sicherheit eine wichtige Rolle. Viele Unfälle passieren in den eigenen vier Wänden. Daher ist es gut, wenn man kein unnötiges Risiko eingeht. Die Sicherheit macht immerhin 10% der Gesamtnote aus. Damit wird sie genauso stark gewichtet wie die technische Prüfung.

30%

Frisierergebnis

25%

Funktion

25%

Handhabung

20%

Sicherheit & technische Prüfung

Haartrockner im Vergleich

Vorschaubild
Testsieger
Braun Satin Hair 7 Haartrockner, professioneller Föhn mit IonTec und Satin Protect Technologie, HD710, schwarz
Philips DryCare Advanced Haartrockner mit Volumendiffusor (Modell HP8232/00)
Remington Ionen-Haartrockner Pro-Air Compact AC5911, 2200 Watt, kompaktes Design, zwei Stylingdüsen, Diffusor, schwarz
Grundig HD 6080 Ionen-Haartrockner (2200 Watt), schwarz-silber
Modell
Braun Satin Hair 7 Haartrockner HD 710
Philips Ionen-Haartrockner HP8232/00
Remington AC5911 Profi-Ionen-Haartrockner
Grundig HD 6080 Ionen-Haartrockner
Abmessungen
23 x 11 x 29 cm
22 x 9 x 30 cm
20 x 9 x 28 cm
22 x 9 x 28 cm
Gewicht
677 g
562 g
804 g
541 g
Leistung
2.200 Watt
2.200 Watt
2.200 Watt
2.200 Watt
Kabellänge
168 cm
177 cm
303 cm
185 cm
Heizstufen
3
3
3
3
Lüfterstufen
2
2
2
2
Preis
53,46 EUR
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
Testsieger
Vorschaubild
Braun Satin Hair 7 Haartrockner, professioneller Föhn mit IonTec und Satin Protect Technologie, HD710, schwarz
Modell
Braun Satin Hair 7 Haartrockner HD 710
Abmessungen
23 x 11 x 29 cm
Gewicht
677 g
Leistung
2.200 Watt
Kabellänge
168 cm
Heizstufen
3
Lüfterstufen
2
Preis
53,46 EUR
Vorschaubild
Philips DryCare Advanced Haartrockner mit Volumendiffusor (Modell HP8232/00)
Modell
Philips Ionen-Haartrockner HP8232/00
Abmessungen
22 x 9 x 30 cm
Gewicht
562 g
Leistung
2.200 Watt
Kabellänge
177 cm
Heizstufen
3
Lüfterstufen
2
Preis
Preis nicht verfügbar
Vorschaubild
Remington Ionen-Haartrockner Pro-Air Compact AC5911, 2200 Watt, kompaktes Design, zwei Stylingdüsen, Diffusor, schwarz
Modell
Remington AC5911 Profi-Ionen-Haartrockner
Abmessungen
20 x 9 x 28 cm
Gewicht
804 g
Leistung
2.200 Watt
Kabellänge
303 cm
Heizstufen
3
Lüfterstufen
2
Preis
Preis nicht verfügbar
Vorschaubild
Grundig HD 6080 Ionen-Haartrockner (2200 Watt), schwarz-silber
Modell
Grundig HD 6080 Ionen-Haartrockner
Abmessungen
22 x 9 x 28 cm
Gewicht
541 g
Leistung
2.200 Watt
Kabellänge
185 cm
Heizstufen
3
Lüfterstufen
2
Preis
Preis nicht verfügbar

© Stiftung Warentest Ausgabe (01/2015)

Testabläufe der unterschiedlichen Kriterien

Alle Handhaartrockner, die von der Stiftung Warentest getestet wurden, wiesen mindestens zwei Temperatur- und Gebläsestufen auf. Die angewandten Testabläufe waren dabei allesamt universal. Unabhängig ob es sich um ein Gerät mit oder ohne Ionentechnik gehandelt hat. Lediglich bei der Durchführung der einzelnen Kriterien, gab es natürlich den ein oder anderen Unterschied. Schließlich erfordert jedes Kriterium seinen eigenen Testablauf. Anders wäre ein gewissenhafter Handhaartrockner Test auch gar nicht möglich. Die Tests fanden übrigens alle in einem Labor statt.

Frisierergebnis

Bei der Beurteilung des Frisierergebnisses wurden ein Friseurtest und ein Praxistest durchgeführt.

Beim Friseurtest wurden erst einmal 25 Probandinnen die Haare gewaschen. Dafür wurde conditionerarmes Shampoo verwendet. Anschließend wurden die Haare halbseitig getrocknet. Dabei waren ein Friseur und ein Experte anwesend, die den Haarzustand beurteilten. Die Auswertung der Ergebnisse erfolgte mittels Varianzanalyse.

Beim Praxistest wurden 10 geschulte Frauen zur Nutzung der Handhaartrockner angewiesen. Dabei mussten die einzelnen Geräte mindestens fünfmal genutzt worden sein. Die Beurteilung erfolgte mittels eines Fragebogens. Auch hier waren Friseur und Experte anwesend. Zu bewertende Unterkriterien waren Kämm­barkeitFrisier­barkeitWeichheitVolumen und Haarschonung. Wie stark diese beim Frisierergebnis gewichtet wurden, ist uns leider nicht bekannt.

Funktion und Handhabung

Zum Ermitteln der Funktion wurden Trockendauer und Luftaustrittstemperatur gemessen. Die Dauer wurde dabei bereits beim Frisier- und Praxistest festgestellt. Für die Luftaustrittstemperatur war hingegen ein separates Verfahren notwendig. Die Messung erfolgte dabei in 25 und 100 Milliliter Abstand (mit und ohne Ondulierdüse). Sofern vorhanden, wurde auch die Ionenfunktion unter die Lupe genommen. Die Bewertung erfolgte dabei von 3 Experten.

Bei der Handhabung kamen 10 Nutzerinnen und Friseur + Experte zum Einsatz. Auch hier sollten unterschiedliche Kriterien beurteilt werden. Neben der Bedienung und Reinigung, gehörten hierzu auch die Handlichkeit beim Föhnen sowie die Vielseitigkeit. Zudem sollte auch die Gebrauchsanleitung gelesen und gewissenhaft geprüft werden.

Technische Prüfung

Bei dieser Prüfung wurde gewissermaßen die Lebensdauer ermittelt. Dabei kam es zu einer 400-stündigen Dauerprüfung, bei der sich 15-minütige Betriebsphasen und 15-minütige Pausen abwechselten. Alle Geräte waren währenddessen auf die höchste Heizstufe eingestellt und mit Düse ausgestattet. Auf diese Weise konnten tolle Langzeiterfahrungen gesammelt werden. Darüber hinaus erfolgte eine subjektive Beurteilung des Geräuschs. Wesentlich interessanter finden wir jedoch den Falltest. Der Fall erfolgte dabei aus 90 Zentimetern Höhe. Als Grund wurden Fliesen verwendet. Jeder Handhaartrockner der bei der technischen Prüfung überzeugen konnte, hat zumindest in Sachen Haltbarkeit einiges zu bieten.

Sicherheit

Auch ein Handhaartrockner kann einen gefährlichen Unfall verursachen. Dabei reicht es im Grunde bereits aus, dass man kurz unachtsam ist und mit Wasser in Kontakt gerät. Bei einem ordentlichen Gerät hat man allerdings gute Chancen, dass ein möglicher Unfall verhindert wird. Die Sicherheitsprüfung erfolgte dabei in Anlehnung an DIN EN 60335-2-23 und DIN EN 60335-1. Dabei handelt es sich um ein einheitliche Normen, die für die Sicherheit von elektrischen Geräten festgelegt wurden.