Schimmelentferner im Vergleich der Stiftung Warentest

Schimmelflecken können immer auftreten. Sie kommen selbst in Haushalten vor, wo die Hygiene sehr ernst genommen wird. Meistens werden sie lediglich als Übel betrachtet, weil sie nicht gerade schön aussehen und ziemlich eklig sind. Es gibt jedoch noch einen weit wichtigeren Grund, weswegen Schimmel um jeden Preis entfernt werden sollte. Dieser birgt nämlich auch gesundheitliche Risiken. Um dem Schimmelproblem entgegenwirken zu können, braucht man bestimmte Mittel. Besonders geeignet sind hier natürlich Schimmelentferner. Dabei spielen vor allem chemische Produkte und Hausmittel eine wichtige Rolle.

Allerdings sind nicht alle Schimmelentferner gleichermaßen wirksam und ermöglichen eine leichte Handhabung. Generell liegen so einige Qualitätsunterschiede vor. Wenn man also einen möglichst guten Schimmelentferner sucht, kommt man daher nicht an einem Schimmelentferner Test vorbei. Einen solchen möchten wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen. Dabei halten wir uns an die Stiftung Warentest, deren Test uns wirklich sehr gefallen hat. Bei der Bekämpfung von Schimmel ist es übrigens sehr wichtig, dass man diesen dauerhaft bekämpft. Da Schimmel jederzeit wiederkehren kann, ist die Wahl des richtigen Schimmelentferners umso wichtiger.

 

parallax background

Kriterien und Gewichtung beim Schimmelentferner Test

Beim Schimmelentferner Test gab es 4 unterschiedliche Kriterien. Am stärksten gewichtet wurde dabei die Wirksamkeit mit 45%. Diese Entscheidung von Stiftung Warentest lässt sich gut nachvollziehen. Schließlich handelt es sich hierbei um den Hauptgrund, weswegen man überhaupt zu Schimmelentferner greift. Ebenfalls stark gewichtet wurde das Kriterium Gesundheit und Umweltmit 30%. Hier ging es vor allem um mögliche Risiken und Umweltbelastung, die mit dem Schimmelentferner einhergehen. Halb so stark gewichtet wurde die Handhabung mit 15%. Diese ist natürlich sehr wichtig, jedoch nicht eines der Hauptkriterien eines Schimmelentferners. Neben der generellen Wirksamkeit, wurden auch die Reinigungs- und Bleichwirkung bewertet. Hierauf entfielen die restlichen 10%.

45%

Wirksamkeit

30%

Gesundheit und Umwelt

15%

Handhabung

10%

Reinigungs- und Bleichwirkung

Schimmelentferner im Vergleich

Vorschaubild
Testsieger
P.W. Beyvers GmbH Reinigung, SEGMINISMART Herbeta 3ige Wasserstoffperoxidlösung 1000ml
MEM Schimmel-Vernichter, Mit Sofort-Effekt, Für waschbare Oberflächen, Wirkt bleichend, desinfizierend und vorbeugend, 500 ml
Leinos 960 Schimmel-Exx 0,50 l
Isopropylalkohol 70%ig 5 Liter
Modell
Herbeta Wasserstoffperoxid 3%
Mem Schimmel-Entferner
Leinos Schimmel-Exx
Servoprax Isopropylalkohol 70%ig
Inhalt
1000 ml
500 ml
500 ml
5000 ml
Wirkstoffe
k. A.
Didecyldi­methylammonium­chlorid
Ethanol
k. A.
Preis
13,23 EUR
9,55 EUR
21,11 EUR
53,90 EUR
Testsieger
Vorschaubild
P.W. Beyvers GmbH Reinigung, SEGMINISMART Herbeta 3ige Wasserstoffperoxidlösung 1000ml
Modell
Herbeta Wasserstoffperoxid 3%
Inhalt
1000 ml
Wirkstoffe
k. A.
Preis
13,23 EUR
Vorschaubild
MEM Schimmel-Vernichter, Mit Sofort-Effekt, Für waschbare Oberflächen, Wirkt bleichend, desinfizierend und vorbeugend, 500 ml
Modell
Mem Schimmel-Entferner
Inhalt
500 ml
Wirkstoffe
Didecyldi­methylammonium­chlorid
Preis
9,55 EUR
Vorschaubild
Leinos 960 Schimmel-Exx 0,50 l
Modell
Leinos Schimmel-Exx
Inhalt
500 ml
Wirkstoffe
Ethanol
Preis
21,11 EUR
Vorschaubild
Isopropylalkohol 70%ig 5 Liter
Modell
Servoprax Isopropylalkohol 70%ig
Inhalt
5000 ml
Wirkstoffe
k. A.
Preis
53,90 EUR

© Stiftung Warentest Ausgabe (01/2014)

parallax background

Wie die Schimmelentferner im Vergleich der Stiftung Warentest abschnitten

Getestet wurden 3 Hausmittel und 17 klassische Schimmelentferner. Dazu noch 8 Anti-Schimmel-Farben und Zusätze für Wandfarben, die wir in diesem Beitrag nicht näher behandeln werden. Alle Hausmittel konnten gute Ergebnisse erzielen. Von den 17 Schimmelentfernern, schnitten ebenfalls 10 gut ab. Die anderen 7 erzielten ein befriedigend oder ausreichend. Sehr gute und mangelhafte Bewertungen gab es keine. Insgesamt waren die Ergebnisse also recht gut. Die Reinigungs- und Bleichwirkung scheint allerdings ein Problem zu sein, dass selbst bei wirklich guten Schimmelentfern auftritt.

Warum bei Schimmel Gefahr droht

Schimmel im Haus kann eine ernstzunehmende Bedrohung darstellen. Das gilt für Mensch und Tier. Problematisch können dabei die Zellbestandteile, Stoffwechselprodukte und Sporen der Schimmelpilze werden. Neben allergischen Reaktionen, können auch der Befall von Körpergewebe und Vergiftungen drohen. Im schlimmsten Fall kann das tödlich enden. Aber auch andere gesundheitliche Risiken sind möglich. Bei Haustieren ist es beispielsweise recht üblich, dass diese mit Infektionen zu kämpfen haben. Des Weiteren treten häufig Atemwegsinfektionen und Asthma auf. Hier ist allerdings meist der Mensch der Betroffene. Was zweifelsohne feststeht, ist, dass Schimmel niemals auf die leichte Schulter genommen werden sollte. Davor warnt auch die Weltgesundheitsorganisation. Ob der Schimmel gut sichtbar ist oder riecht, spielt hierbei übrigens keine Rolle. Eine Gefahr kann nämlich selbst dann nicht ausgeschlossen werden. Schimmelpilze sind übrigens nicht nur für Lebewesen eine Bedrohung. Auch Gebäude können unter den Folgen von Schimmelbefall leiden. So kann dieser beispielsweise zur Zerstörung von Bauteilen führen. Selbst Schäden bei Gegenständen sind möglich. Es ist also jeder betroffen.

Schimmel auf Lebensmitteln

Immer wieder hört man von Lebensmitteln, die mit Schimmel angereichert werden und als echte Delikatesse gelten. Das ist z. B. bei einigen Käsesorten der Fall. Allerdings handelt es sich hierbei um spezielle Schimmelarten. Diese fallen unter die Bezeichnung Edelschimmel und können im Grunde bedenkenlos verzehrt werden. Abgesehen davon, sollte man bei Schimmelpilzen allerdings sehr vorsichtig sein. Sollten sich auf den eigenen Nahrungsmitteln solche bilden, wird es sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht um Edelschimmel handeln. Aufgrund der gesundheitlichen Gefahren, sollten befallene Lebensmittel daher unverzüglich entsorgt werden. Ein großflächiges Abschneiden der befallenen Stellen reicht meist nicht aus, da Schimmel für das menschliche Auge nicht immer sichtbar ist und sich die Gifte angereichert haben können. Allerdings gibt es Ausnahmen, in denen ein befallenes Lebensmittel nicht gleich entsorgt werden muss. Hierzu zählt beispielsweise Hartkäse, bei dem es möglich ist, verschimmelte Stellen einfach wegzuschneiden. Das liegt daran, dass sich Schimmel hier schlicht und einfach nicht richtig ausbreiten kann.

parallax background

Schimmel und seine Vermehrung

In der Regel vermehren sich Schimmelpilze ungeschlechtlich über Sporen. Damit sie sich allerdings wirklich gut vermehren können, benötigen sie eine geeignete Basis. Diese bietet bestenfalls Feuchtigkeit, Nährstoffe, sowie die richtige Temperatur und einen geeigneten pH-Wert. Jedoch gibt es noch einige weitere Faktoren, die das Wachstum von Schimmelpilzen begünstigen können. Es kommt dabei allerdings auch auf die Schimmelart an. Meistens liegen jedoch eher kleinere Unterschiede vor. Wer Schimmel effektiv bekämpfen möchte, sollte diesem erst gar keine Basis bieten.

Schimmelentferner dieser Marken wurden getestet

Es wurden Schimmelentferner von insgesamt 14 Marken getestet. Eine Ausnahme bildeten hier die Hausmittel, die unabhängig von einer Marke betrachtet wurden. Unter den Herstellern befanden sich einige Namen, die wohl den meisten bekannt sein dürften. Darunter auch Hornbach, Sagrotan und Toom. Es wurde pro Marke immer jeweils ein Produkt getestet. Ausnahmen bildeten hier lediglich die Marken Mellerud, Mem und Ago. Von diesen kamen zwei Produkte unter die Lupe.

Liste mit Marken:

1
Ago
2
Bref
3
FLT
4
Globus Baumarkt/Primaster
5
Hellweg/Vincent
6
Hornbach
7
Leinos
8
Max Bahr
9
Mellerud
10
Mem
11
Sagrotan
12
Schimmel
13
Schulz
14
Toom/Genius Pro

Abwertungen aufgrund besonderer Mängel

Sofern die Gesundheitsrisiken eine mangelhafte Bewertung erhielten, konnte das Gruppenurteil für Gesundheit und Umwelt höchstens eine halbe Note besser ausfallen. Sollte das Kriterium Gesundheit und Umwelt mit einem Ausreichend bewertet werden, konnte das Qualitätsurteil höchstens eine halbe Note besser sein. Bei mangelhafter Gebrauchsanleitung und Verwendungshinweisen, konnte das Gruppenurteil für die Handhabung nicht besser ausfallen. Sollte die Handhabung mangelhaft ausgefallen sein, wirkte sich das auf das Qualitätsurteil aus. In diesem Fall, konnte auch dieses maximal eine halbe Note besser sein.

Die Abwertungen gestalteten sich somit wie folgt

1
Gesundheitsrisiken (mangelhaft) – Gesundheit und Umwelt höchstens eine halbe Note besser

2
Gesundheit und Umwelt (ausreichend oder schlechter) – Qualitätsurteil höchstens eine halbe Note besser

3
Gebrauchsanleitung und Verwendungshinweise – Kein besseres Urteil für Handhabung möglich

4
Handhabung (mangelhaft) – Qualitätsurteil höchstens eine halbe Note besser

parallax background

Testabläufe der unterschiedlichen Kriterien

Wie immer möchten wir Ihnen auch die Testabläufe der Stiftung Warentest zeigen. Die sind wiedermal sehr umfangreich und beinhalten im Grunde alles, was zur Ermittlung der Qualität eines Schimmelentferners wichtig ist.

Wirksamkeit

Zur Ermittlung der Wirksamkeit wurde die sporenabtötende Wirkung gemessen. Dies erfolgte in Anlehnung an die Norm DIN EN 1275: 2006. Dabei kam es zur Suspension des Aspergillus niger (ein besonders schädlicher Schimmelpilz) nach 60-minütiger Einwirkzeit.

Gesundheit und Umwelt

Um die Gesundheitsrisiken zu ermitteln, wurden die Inhaltsstoffe beurteilt. Dabei wurde vor allem deren Wirkung in kleinen, schlecht durchlüfteten Wohnräumen berücksichtigt. Auch die Geruchsbelästigung wurde festgestellt, da diese ebenfalls ein häufiges Problem von Schimmelentfern ist. Dies erfolgte durch die Beurteilung von 5 Testpersonen. Des Weiteren kamen hier auch Experten zum Einsatz, die Umweltbelastung, Deklaration und Inhaltsstoffe, sowie Gefahrenhinweise bewerteten.

Handhabung

Bei der Handhabung kamen 5 Prüfpersonen zum Einsatz. Diese testeten die Gebrauchsanleitung und Verwendungshinweise. Wichtige Kriterien waren dabei beispielsweise die Vollständigkeit der Angaben und der Wahrheitsgehalt von Werbeanzeigen. Auch wurde die Verarbeitung der Schimmelentferner festgestellt. Dabei spielten vor allem das Auftragen und Verteilen auf Oberflächen eine wichtige Rolle. Ebenfalls wurde festgestellt, ob die einzelnen Mittel sich auch für eine Vorbeugung von Schimmel eignen.

Reinigungs- und Bleichwirkung

Dieses Kriterium erfolgte im Rahmen der Wirksamkeitsprüfung. Dabei wurden gereinigte Gipskartonplättchen genommen, die nach der Behandlung auf sichtbare Rückstände und Verfärbungen geprüft wurden.