[youtube_h2]










Was ist eine FPV-Kamera?

FPV steht für „First Person View“ und beschreibt das Fliegen von ferngesteuerten Drohnen oder Flugzeugen aus der Perspektive des Piloten. Eine FPV-Kamera ermöglicht es, während des Fluges die Umgebung in Echtzeit zu sehen und somit ein immersives Flugerlebnis zu genießen.

Wichtige Kriterien bei der Auswahl einer FPV-Kamera

1. Auflösung: Die Auflösung einer FPV-Kamera ist entscheidend für die Bildqualität. In der Regel sind höhere Auflösungen besser, aber auch teurer. Eine gute Balance zwischen Preis und Leistung bieten oft Kameras mit 600 bis 800 TVL (TV-Linien).

2. Bildwiederholrate: Die Bildwiederholrate (in FPS – Frames per Second) beeinflusst die Flüssigkeit des Bildes. Mindestens 25-30 FPS sind empfehlenswert, um ein angenehmes Flugerlebnis zu gewährleisten.

3. Objektiv: Die Größe und Art des Objektivs beeinflusst das Sichtfeld und die Bildqualität. Ein breiteres Sichtfeld (z.B. 2,1mm) bietet mehr Übersicht, kann aber auch zu Verzerrungen führen. Ein engeres Sichtfeld (z.B. 2,8mm) ermöglicht ein schärferes Bild, aber weniger Übersicht.

4. Latenz: Die Latenz ist die Zeitverzögerung zwischen dem, was die Kamera erfasst und was auf dem Bildschirm oder der Videobrille angezeigt wird. Eine niedrige Latenz ist wichtig für schnelle Flugmanöver und präzise Steuerung. Eine Latenz von weniger als 30 ms ist ideal.

5. Anschlüsse und Kompatibilität: Achte darauf, dass die FPV-Kamera mit deinem Videosender und Empfänger kompatibel ist, und die richtigen Anschlüsse vorhanden sind (z.B. 3- oder 4-Pin).

CCD- oder CMOS-Sensor?

FPV-Kameras verwenden entweder einen CCD- oder CMOS-Sensor. CCD-Sensoren bieten in der Regel eine bessere Bildqualität, besonders bei schlechten Lichtverhältnissen, sind aber teurer und verbrauchen mehr Strom. CMOS-Sensoren sind kostengünstiger, leichter und verbrauchen weniger Strom, haben aber eine geringere Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen. Die Wahl hängt von deinen persönlichen Vorlieben und dem Budget ab.

FPV-Kamera vs. Action-Kamera

Einige FPV-Piloten verwenden zusätzlich zu ihrer FPV-Kamera eine Action-Kamera (z.B. GoPro) zur Aufnahme von hochauflösenden Videos. Dies ist eine gute Option, wenn du die besten Aufnahmen von deinem Flug haben möchtest, während die FPV-Kamera für die Echtzeitübertragung und Navigation verwendet wird. Bedenke jedoch, dass zusätzliches Gewicht und mögliche Störungen mit anderen Elektronikkomponenten zu berücksichtigen sind.

Kameraeinstellungen

Die meisten FPV-Kameras bieten verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, um das Bild an unterschiedliche Flugbedingungen anzupassen. Dies kann die Helligkeit, den Kontrast, die Sättigung, die Belichtung und den Weißabgleich umfassen. Es lohnt sich, Zeit in das Verständnis dieser Einstellungen zu investieren, um das bestmögliche Bild für deine Flugumgebung zu erhalten.

Preis

FPV-Kameras können in verschiedenen Preisklassen erhältlich sein, abhängig von den oben genannten Faktoren. Du solltest ein Budget festlegen und eine Kamera auswählen, die deinen Anforderungen entspricht, ohne unnötig viel Geld auszugeben. Preisgünstige Kameras können bereits ab 20 Euro erhältlich sein, während High-End-Modelle bis zu 100 Euro oder mehr kosten können.

Zusammenfassung

Bei der Auswahl einer FPV-Kamera solltest du auf wichtige Faktoren wie Auflösung, Bildwiederholrate, Objektiv, Latenz, Anschlüsse und Kompatibilität achten. Entscheide, ob du einen CCD- oder CMOS-Sensor bevorzugst, und überlege, ob du zusätzlich eine Action-Kamera für hochwertige Videoaufnahmen verwenden möchtest. Achte darauf, die Kameraeinstellungen an deine Flugbedingungen anzupassen und wähle eine Kamera, die deinem Budget entspricht.

Wichtige FPV-Kamera-Features

  • OSD (On-Screen Display): Ein OSD zeigt wichtige Informationen wie Akkuspannung, Flugzeit und GPS-Koordinaten direkt auf dem Bildschirm oder der Videobrille an. Dies kann hilfreich sein, um den Überblick über deinen Flugzustand zu behalten.
  • Wide Dynamic Range (WDR): Kameras mit WDR-Funktion können den Kontrast besser ausgleichen und sorgen für ein klareres Bild bei schwierigen Lichtverhältnissen, wie Gegenlicht oder Schatten.
  • Nachtsichtfähigkeit: Einige FPV-Kameras bieten verbesserte Nachtsichtfunktionen, die es ermöglichen, auch bei sehr geringen Lichtverhältnissen zu fliegen. Dies kann nützlich sein, wenn du bei Dämmerung oder Nacht fliegen möchtest.
  • Beliebte FPV-Kamera-Marken

    Es gibt viele Hersteller von FPV-Kameras auf dem Markt. Hier sind einige der bekanntesten und renommiertesten Marken, die du in Betracht ziehen solltest:

  • RunCam
  • Foxeer
  • Caddx
  • DJI
  • Indem du dich für eine Kamera einer etablierten Marke entscheidest, erhältst du in der Regel ein hochwertiges Produkt mit gutem Kundensupport. Es ist jedoch wichtig, dass du deine individuellen Anforderungen berücksichtigst und nicht nur auf den Markennamen achtest.

    Empfohlene FPV-Kameras

    Im Folgenden findest du einige empfohlene FPV-Kameras von renommierten Marken, die aufgrund ihrer Eigenschaften und Leistung hervorstechen:

    Bestseller Nr. 1
    RunCam Phoenix 2 Joshua Edition Micro FPV Kamera 1000TVL 1/2" CMOS 2.1mm (M12) FOV 155° Freestyle FPV Kamerafür FPV Drohne Racing Quadrocopter

    • Auflösung: 1000TVL
    • Objektiv: 2,1mm
    • Low-Latency: 20ms
    • Wide Dynamic Range (WDR)
    • OSD (On-Screen Display)

    Bestseller Nr. 1
    Foxeer Predator Micro V2 V3 FPV Kamera Super WDR 1000TVL OSD 1,8 mm Objektiv Mini Cam Racing Drohne Quadcopter Multicopter (Predator Micro V2)

    • Auflösung: 1000TVL
    • Objektiv: 2,5mm
    • Low-Latency: 25ms
    • Wide Dynamic Range (WDR)
    • OSD (On-Screen Display)

    Bestseller Nr. 1
    ZIJUNYUAN Caddx Ratel 2 1200TVL 1/1,8 '' Starlight 2.1 mm NTSC/PAL 16: 9/4: 3 umschaltbare 19 * 19mm Super WDR FPV Racing Kamera (Schwarz)

    • Auflösung: 1200TVL
    • Objektiv: 2,1mm
    • Low-Latency: 20ms
    • Wide Dynamic Range (WDR)
    • Nachtsichtfähigkeit

    Bestseller Nr. 1
    DJI O3 Lufteinheit

    • Auflösung: 1080p
    • Objektiv: 2,8mm
    • Low-Latency: 28ms
    • Wide Dynamic Range (WDR)
    • Kompatibel mit DJI FPV-System

    Die richtige FPV-Kamera für dich

    FPV-Kamera Kaufberatung

    Die Wahl der richtigen FPV-Kamera hängt von deinen individuellen Bedürfnissen und Anforderungen ab. Dabei spielen Faktoren wie Budget, gewünschte Bildqualität, Latenz und zusätzliche Features eine Rolle. Vergleiche die verschiedenen Modelle und finde heraus, welche Kamera am besten zu deinem FPV-Setup passt. Die obigen Empfehlungen sind ein guter Ausgangspunkt, um eine geeignete Kamera für deine Drohne oder dein Flugzeug zu finden.

    Einrichtung und Wartung der FPV-Kamera

    Um die bestmögliche Leistung aus deiner FPV-Kamera herauszuholen, ist es wichtig, sie richtig einzurichten und zu warten. Hier sind einige Tipps, die dir dabei helfen können:

  • Achte darauf, dass alle Kabel und Anschlüsse richtig verlegt und angeschlossen sind, um Störungen oder Signalverluste zu vermeiden.
  • Verwende die richtige Spannung für deine Kamera. Einige Modelle benötigen 5V, während andere 12V erfordern. Überprüfe die Spezifikationen deiner Kamera und stelle sicher, dass sie mit deinem System kompatibel ist.
  • Halte das Objektiv sauber und frei von Schmutz, Staub oder Fingerabdrücken. Verwende zur Reinigung ein weiches Mikrofasertuch oder spezielle Reinigungstücher für Objektive.
  • Führe regelmäßige Inspektionen durch, um sicherzustellen, dass die Kamera ordnungsgemäß funktioniert und keine Teile beschädigt sind.
  • Indem du diese Tipps befolgst, kannst du die Langlebigkeit deiner FPV-Kamera erhöhen und ein optimales Flugerlebnis gewährleisten.

    Upgrade-Möglichkeiten für FPV-Kameras

    Es gibt einige Upgrade-Möglichkeiten für FPV-Kameras, die dir helfen können, die Leistung und das Flugerlebnis zu verbessern. Hier sind einige Beispiele für mögliche Upgrades:

  • Wechselobjektive: Einige FPV-Kameras ermöglichen den Austausch der Objektive, um unterschiedliche Blickwinkel oder verbesserte Bildqualität zu erreichen. Du kannst beispielsweise ein Weitwinkelobjektiv für einen größeren Sichtbereich oder ein spezielles Low-Light-Objektiv für bessere Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen verwenden.
  • Anti-Vibration-Montage: Durch die Verwendung einer Anti-Vibration-Montage für deine FPV-Kamera kannst du Vibrationen und Verwacklungen reduzieren, die während des Fluges auftreten können. Dies führt zu einem stabileren und klareren Bild.
  • 3D-Druck-Teile: Es gibt viele 3D-gedruckte Teile und Halterungen, die speziell für FPV-Kameras entwickelt wurden. Diese können dazu beitragen, die Kamera besser an deinem Fluggerät zu befestigen oder zusätzlichen Schutz vor Stößen und Abnutzung zu bieten.
  • Beachte, dass nicht alle Upgrades für jede Kamera oder jedes Fluggerät geeignet sind. Stelle sicher, dass die gewählten Upgrades mit deinem speziellen Setup kompatibel sind und deine individuellen Anforderungen erfüllen.

    1. Welche Abkürzung steht für First Person View?

    • FPV
    • FPC
    • FFV
    • FPS

    2. Welcher Faktor beeinflusst die Bildqualität einer FPV-Kamera am meisten?

    • Gewicht
    • Latenz
    • Auflösung
    • Winkel

    3. Wofür steht die Abkürzung CCD bei FPV-Kameras?

    • Charge Coupled Device
    • Constant Current Device
    • Colorful Camera Display
    • Compact Camera Design

    4. Was ist der Hauptvorteil von CMOS-Sensoren gegenüber CCD-Sensoren bei FPV-Kameras?

    • Bessere Bildqualität
    • Niedrigere Latenz
    • Geringerer Stromverbrauch
    • Höhere Auflösung
    4.7/5 - (4 votes)